Aktuelle kirchliche Nachrichten während der CORONA-Krise

Pfarramt Hüttisheim

Tel. 0 73 05/2 26 86, Fax 0 73 05/92 74 66

Internet: www.kirchen-huettisheim.de 

e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung: Kath.Kirchenpflege Hüttisheim, IBAN: DE 45630910100534282008, Donau-Iller Bank

Bürozeiten in Hüttisheim: keine Öffnungszeit für Publikumsverkehr

Pfarrer Jochen Boos Telefon: 0 73 46/35 26  e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pfarrer Erwin Baumann Telefon:  0 73 46/92 39 35  e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pastoralreferent Stefan Lepre  Telefon: 0 73 46/91 92 54  e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pastoralreferentin Adelheid Bläsi  Telefon: 0 73 46/92 12 07 e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Besuchsdienst Frau Renate Arnegger Telefon: 07305/21731  e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pfarrbüros - bleiben als pastorale Anlaufstellen zu den gewohnten Zeiten geöffnet -
Telefon und Internet - keine Öffnungszeit für Publikumsverkehr.

Gottesdienstordnung vom 31.05.2020

Impuls - Gedanken zum Pfingstfest


Apostelgeschichte 2,1-11

Als der Tag des Pfingstfestes gekommen war, waren alle zusammen am selben Ort. Da kam plötzlich vom Himmel her ein Brausen, wie wenn ein heftiger Sturm daherfährt, und erfüllte das ganze Haus, in dem sie saßen.
Und es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich verteilten; auf jeden von ihnen ließ sich eine nieder. Und alle wurden vom Heiligen Geist erfüllt und begannen, in anderen Sprachen zu reden, wie es der Geist ihnen eingab….

Das Sturmesbrausen in unserer Pfingsterzählung ist ein einprägsames Bild für die Erfahrung der ersten Jünger: die verschlossenen Türen und Fenster wurden aufgerissen; ihre Angst vor den Menschen und vor allem Bevorstehenden, vor der Zukunft und wie es wann weitergehen soll, waren plötzlich wie weggeblasen. Ihre Resignation und Trauer wurde verwandelt in Hoffnung und Freude – spürbar und erfahrbar in ihrem Denken und Handeln. Dies alles bewirkte die Kraft aus der Höhe, der Geist Gottes.
Am Pfingsttag kam der Hl. Geist zu den Jüngern als sie ratlos und verängstigt waren, aber betend auf die Erfüllung der Verheißung Jesu warteten. Doch dann verstanden sie alles, was Jesus gesagt und getan hatte und erzählten allen Menschen davon. So spürten und erfuhren sie, dass Jesus in, mit und durch seinen Geist bei ihnen ist. Einerseits ist Jesus also weggegangen – andererseits aber ist er in einer neuen Weise wiedergekommen.
Mit dem Pfingstfest schließt der Osterfestkreis ab, in dem Jesu Leiden, Tod, Auferstehung und Himmelfahrt gefeiert wurden.
Die Sendung des Hl. Geistes an die Jünger/innen befähigt, ermutigt, stärkt und sendet sie, die Botschaft von Jesus Christus, dem Auferstandenen, zu allen Menschen in der Welt zu bringen und zu bezeugen.
Mit der Sendung des Geistes feiert die Kirche ihren Geburtstag und will durch das Wirken des Geistes da sein und leben, auch heute noch. Pfingsten ist deshalb nicht nur ein Tag der Erinnerung an das Ereignis von damals, sondern viel mehr ein Dauerzustand.
Wo im Inneren des Menschen Gottes Heiliger Geist beheimatet ist, da kann die (Mit-) Arbeit am Reich Gottes gelingen. Nur vom Menschen aus erneuert sich die Welt. Menschen mit neuen Gesinnungen, und einem neuen Geist und einem neuen Herzen werden Lebensumstände schaffen, in denen ein Leben menschenwürdig gelebt werden kann. Jede/r muss also bei sich beginnen: im Herzen und im Leben.

Dann ist auch heute Pfingsten immer
- wenn uns ein Wort trifft
- wenn uns ein Blick berührt
- wenn wir Kraft spüren und Freude
- wo Liebe ist

Bitten wir nicht nur an Pfingsten um den Beistand und die Kraft des Hl. Geistes, sondern immer wieder aufs Neue, um so mit dem Auferstandenen in Verbindung / Kontakt / Gemeinschaft zu bleiben, der auch heute lebt und wirkt und bei uns ist in seinem Geist.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen eine geist-erfüllte Zeit mit neuem Mut, Zuversicht, Vertrauen, Hoffnung und Freude – gerade jetzt in unserer momentanen schweren Zeit.

E. Baumann, Pfrarrer

 

GEBET ZUM ABENDLÄUTEN:

Beten wir für alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind,
für alle, die Angst haben vor einer Infektion,
für alle, die sich nicht frei bewegen können,
für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern,
für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen,
dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.
(Stilles Gebet – in eigenen Anliegen)
Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke.
Viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren, als Helfer in allen Nöten. Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind, und stärke in uns den Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen

 

„GOTTESDIENSTLICHE ANGEBOTE IN DER SEELSORGEEINHEIT“

Bitte beachten Sie die zu treffenden Vorkehrungen im Mitteilungsblatt vom 15. Mai 2020.

Sie können sich auch gerne noch vor Beginn der jeweiligen „gottesdienstlichen Angebote“ vor Ort anmelden. Wir sind jedoch darangehalten, dass auf Grund der geforderten Abstände, die Anzahl der uns möglichen Besucher/-innen eingehalten werden muss.

Die Streaming-Gottesdienste aus der Kirche in Schnürpflingen
können unter www.maria-schnuerpflingen - YouTube Kanal: Kirchengemeinde Schnuerpflingen live mitgefeiert werden.

Sonntag, 31.05.2020 (Pfingstsonntag)
10.00 Uhr Staig – Eucharistiefeier
18.30 Uhr Hüttisheim – Maiandacht
Ministrantendienst: Sonntag, 31.05., 18.30 Uhr (Pfingstsonntag) - Maiandacht - Lena und Franziska Amann (da Absprachen, bitte 15 Min vorher da sein)
Lektor: Frau U. Gerthofer
Schola: Choralle

Montag, 01.06.2020 (Pfingstmontag)
10.00 Uhr Schnürpflingen - Streaming Gottesdienst

Samstag, 06.06.2020
18.30 Uhr Hüttisheim – Eucharistiefeier
Ministrantendienst: Samstag, 06.06., 18.30 Uhr Eucharistiefeier
Tim und Mia Renz (da Absprachen, bitte 15 Min vorher da sein)
Lektor/Eu-Helfer: Frau G. Haaga
Schola: Choralle
Saxophon: Frau M. Merz

Sonntag, 07.06.2020
10.00 Uhr Schnürpflingen - Streaming Gottesdienst

Donnerstag, 11.06.2020 (Fronleichnam)
9.00 Uhr Oberkirchberg - Eucharistiefeier im Freien auf dem
Grashof neben der Kirche
10.00 Uhr Schnürpflingen - Streaming Gottesdienst

Sonntag,14.06.2020
9.00 Uhr Staig - Eucharistiefeier auf dem Dorfplatz
10.00 Uhr Schnürpflingen - Streaming Gottesdienst

Sonntag, 21.06.2020
10.00 Uhr Unterkirchberg - gottesdienstliches Angebot
10.00 Uhr Schnürpflingen - Streaming Gottesdienst

Samstag, 27.06.2020
18.30 Uhr Hüttisheim - Eucharistiefeier

Sonntag, 28.06.2020
10.00 Uhr Schnürpflingen - Streaming Gottesdienst

Leider ist es nicht erlaubt, dass wir als Gemeinde gemeinsam singen werden. Unsere Kirchenmusiker/-innen werden uns musikalisch begleiten und haben verschiedene Ideen, wie die Gottesdienste abwechslungsreich gestaltet werden können.

Eine große Herausforderung wird die Kommunionausteilung sein, doch auch hier haben wir eine gute Lösung gefunden, mit der wir ein Ansteckungsrisiko so weit wie möglich reduzieren können.

Allen die zu Hause die Hl. Kommunion empfangen möchten, können sich dafür ebenfalls in den Pfarrbüros melden.

Gottes Segen, Gesundheit und Lebensfreude wünscht Ihnen, mit der Bitte um Verständnis,

Ihr Jochen Boos

 

hiw logo

Hospizbüro bis auf weiteres geschlossen


Aufgrund der aktuellen Corona Pandemie bleibt das Hospizbüro bis auf weiteres geschlossen.
Telefonisch erreichen Sie uns
Mo - Fr 9.00-17.00 Uhr unter 01742006689
Wir sind für Sie da.

 

Drucken E-Mail

KGR-Wahl 2020

 

Der Wahlausschuss möchte sich bei allen Wählerinnen und Wählern für die nun abgeschlossene Wahl des Kirchengemeinderates ganz herzlich bedanken.
Die diesjährigen Gegebenheiten unter "Corona" haben die Planungen bzw. den Verlauf der Wahl stetig verändert. Unter anderem konnte daher die Stimmzettelauszählung auch erst am Samstag, 28.03.2020 erfolgen.
Für Ihr Verständnis hierzu möchten wir uns bei Ihnen herzlich bedanken.
Ganz besonders möchten wir uns bei den Kandidatinnen und Kandidaten für die Bereitschaft zu diesem Ehrenamt bedanken.
Für Ihre neue Aufgabe wünschen wir Ihnen Kraft, Freude und Gottes Segen.
Aus der nachfolgenden Aufstellung können Sie nun das Wahlergebnis ersehen.

Gruppenbild KGR Kandidaten

 

KGR Wahlergebnis Bekanntgabe

Ganz herzliche Glückwünsche an alle Gewählten in unseren neuen Kirchengemeinderat der Kirchengemeinde St. Michael.
Wir danken für Ihre Bereitschaft und freuen uns auf eine gute und segensreiche Zusammenarbeit.
Ich danke dem Wahlausschuss mit seinem Vorsitzenden Herrn Karl Miehle für die wichtige Vorbereitungszeit, und den Mitgliedern des Wahlausschuss Frau Sonja Kopp, Frau Renate Schick, Frau Anna Schneider und Herrn Josef Neubauer, dem Pastoralteam und allen, die uns geholfen haben, die Wahl durchzuführen.
Bedingt durch die aktuelle Situation kann der neu gewählte Kirchengemeinderat frühestens am 15. Juni zu seiner ersten Sitzung zusammenkommen.
Bis dahin bleibt der jetzige KGR im Amt.
40,27% unserer Gemeindemitglieder haben an der Wahl teilgenommen, dafür ebenfalls einen herzlichen Dank.

Ihnen und Ihren Familien alles Gute und Gottes Segen

Ihr Pfarrer Jochen Boos.

Drucken E-Mail

Wallfahrten

Pilgerreise nach Assisi und Rom
vom 16. bis 21.11.2020


unter der geistlichen Leitung von Herrn Pfarrer Jochen Boos

 Reiseverlauf


1. Tag: Montag, 16.11.2020 – Anreise nach Assisi
Abfahrt mit dem Bus um 4:00 Uhr in Wiblingen, Klosterparkplatz
und um 4:15 Uhr in Unterkirchberg, Kirchweg 5. Ankunft in Assisi gegen 18:30 Uhr.

2. Tag: Dienstag, 17.11.2020 – Assisi und Weiterreise nach Rom
San Francesco, S. Chiara, Geburtshaus des Hl. Franziskus, Portiunkula-Basilika mit Kapelle und Rosengarten.
Weiterfahrt nach Rom. Ankunft gegen 18:30 Uhr am Hotel, im Zentrum Roms. (Hotel liegt nur 10 Minuten per Fuß vom Vatikan entfernt).

3. Tag: Mittwoch, 18.11.2020 – Audienz beim Hl. Vater & Domitilla-Katakombe
Generalaudienz beim Hl. Vater (sofern er in Rom anwesend ist) oder Campo dei Fiori und Sankt Paul vor den Mauern.
Führung in der Domitilla-Katakombe und Feier der Hl. Messe im Garten.
Abendgebet (Vesper) bei Sant‘Egidio in Trastevere.

4. Tag: Donnerstag, 19.11.2020 – Petersdom und Vatikanische Museen oder Altstadt
Besichtigung des Petersdoms mit der Möglichkeit der Kuppelbesteigung.
Vatikanische Museen mit Sixtinischer Kapelle (Eintrittspreis mit Vorreservierung 21,- €/Person) oder Bummel durch die Altstadt (Piazza del Popolo, Spanische Treppe, Trevi-Brunnen, Pantheon).

5. Tag: Freitag, 20.11.2020 – Weitere sehenswerte Kirchen und/oder Antikes Rom
Santa Maria Maggiore, Lateranbasilika, San Anselmo, Santa Maria in Cosmedin mit dem Bocca della Verità oder Capitol, Forum Romanum, Kolosseum.

6. Tag: Samstag, 21.11.2020 – Rückreise
6:00 Uhr Abfahrt am Hotel, Frühstück während der Fahrt im Bus.
Ankunft gegen 22:00 Uhr.

Gesamtreisepreis
698,00 €/Person im DZ/EZ-Zuschlag: 100,00 €
(Vollpension in Assisi, Halbpension in Rom)

 Anmeldung
Anmeldung bis 31.07.2020 direkt bei Herrn Frank Bühler, Kapellenstraße
15, 88518 Herbertingen, Telefon: 07586 222, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 Reiseunterlagen
Die vollständigen Reiseunterlagen erhalten Sie auf Anfrage im Pfarrbüro Unterkirchberg (07346 – 3526).

Reiseauskunft
Für Fragen rund um die Pilgerreise steht sehr gerne Herr Pfarrer Boos telefonisch (07346 3526 oder 0151 51113156) oder per E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Zustiegsmöglichkeiten: Bad Buchau – Unterkirchberg – Wiblingen - Baienfurt

gez. Pfarrer Jochen Boos

Drucken E-Mail

Freiwilliges soziales Jahr

logo sozialstation iller weihung
Freiwilliges soziales Jahr in

unserer Tagespflege


Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein soziales Bildungsjahr für junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren.

Sie können in unserer Einrichtung arbeiten und lernen. Als Leistungen bieten wir ein Taschengeld, Fahrtkosten und übernehmen die Sozialversicherungsbeiträge.

Der Freiwilligendienst vor Ort bietet zahlreiche Gelegenheiten, Einblicke in das Arbeitsleben und das Tätigkeitsfeld Altenhilfe zu gewinnen. Mehrere fünftägige Seminare begleiten die Praxis und dienen der persönlichen Weiterentwicklung.

Interesse? Dann freuen wir uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Kath. Sozialstation „Iller-Weihung“, Dorndorfer Straße 1
89186 Illerrieden, Tel.: 07306/96000
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

logo sozialstation iller weihung

Wir suchen
Nachbarschaftshelferinnen m/w/d

für die Betreuung von älteren Menschen
(Spaziergänge, Spiele, Unterhaltung etc.)
Sie bekommen eine Aufwandsentschädigung.

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen die Einsatzleitung
Frau Grabowski Telefon: 07306 / 960014

Drucken E-Mail

Buße und Versöhnung

Das Sakrament der Buße und Versöhnung


- Gottes Liebe ist immer da -


Wünschen Sie das Sakrament der Buße und Versöhnung, oder möchten Sie sich in einem seelsorgerlichen Gespräch aussprechen,
dann rufen Sie uns bitte an:

Pfarrer Erwin Baumann 07346 923935

Pfarrer Jochen Boos 07346 3526

Wir werden dann den Ort und den Zeitpunkt mit Ihnen vereinbaren.

Sie sind herzlich eingeladen uns anzurufen!

Drucken E-Mail

Tauftermine


Taufen 2019 2020


Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, dann wenden Sie sich bitte an das zuständige Pfarrbüro.

Bei der Anmeldung erhalten Sie die Termine für die Taufvorbereitung.

Bei diesem Termin haben Sie die Gelegenheit, gegebenenfalls andere Eltern kennen zu lernen, die ihr Kind am gleichen Termin taufen lassen.


Drucken E-Mail

Neues von der Kirche St. Michael

Dachflächen

Für die Dachflächen von der Kirche wurde uns der Versicherungsschutz entzogen. So wird 2020 eine aufwendige Dachsanierung auf die Kirchengemeinde zukommen.
Bei dieser Baumaßnahme muss die gesamte Kirche samt Turm eingerüstet werden. So macht es dann auch Sinn, die zum Teil losen Stockgesimse zu erneuern und die Fassadenflächen zu reinigen und zu streichen.
Diese Maßnahmen werden die Kirchengemeinde zeitlich und finanziell herausfordern. Aber die Gefahr von herabfallenden Dachplatten u. losen Gesimsen zu verhindern steht im Vordergrund. Zudem benötigen wir unumgänglichen Versicherungsschutz.


Ihr Pfarrer
Jochen Boos


Bericht in der Ausgabe der SWP vom 14.02.2020 von Franz Glogger

Dachsanierung St. Michael Zeitung


 

Sachstand Außensanierung unserer Kirche

Liebe Hüttisheimer,

Bild 0001

 

 

 

 

 

 

Bild 0002


 

 

 

 

Bild 0003

wie Sie sicher bemerkt haben, sind nun die Arbeiten an unserer Kirche in vollem Gange. Die Kirche ist eingerüstet und auch das Dach und der Turm teilweise abgedeckt. Leider wurden nach Öffnen der Dachfläche durch die Firma Herter erhebliche Schäden im Bereich des Dachstuhles festgestellt, die im Vorfeld nicht einzusehen waren. Deshalb wurde kurzfristig ein Statikbüro mit der Schadensdokumentation beauftragt. Laut deren Einschätzung weist der Dachstuhl große Schäden im Bereich der Fußpunkte auf der Westseite auf. Es gibt verfaulte Bund- und Deckenbalken, wodurch sich der Giebel bereits abgesenkt hat. Ebenso ist der Spannriegel am Westgiebel zur Hälfte, so wie die Giebelsparren Ecke Nordwest und die Mittelpfette auf der Westseite verfault. Die vorgefundenen Mängel stellen ein großes Sicherheitsrisiko dar und können demnach nicht belassen werden. Dies bedeutet, dass sich die Kosten für die Sanierung noch erhöhen werden, was uns natürlich sehr schmerzt. Doch danken wir Gott, dass die Sanierung auf Druck der Versicherung wegen der Sturmschäden angegangen werden musste und so noch größere Schäden und vielleicht sogar Unheil verhindert werden konnte.

Wegen des angesprochenen Tierschutzes in unserer Kirche, war Herr Neidlinger von NABU bereits vor Ort. Für Störche und Fledermäuse muss bzw. kann nichts gemacht werden, doch wurde bei der letzten großen Kirchensanierung die Einflugöffnung im Turm für die Falken geschlossen, diese soll wieder gangbar gemacht werden. Der vorhandene Falkenkasten ist noch gut und braucht nur mit Sand gefüllt zu werden. Zusätzlich wird auf der Nordseite ein weiterer Kasten in die vorhandene runde Maueröffnung auf Höhe des Glockenstuhles eingebaut. Wir danken Herrn Neidlinger für seinen Einsatz und seine Mithilfe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drucken E-Mail

Pfarramt

Kirchberg 2
89185 Hüttisheim
Telefon 07305 22686
Telefax 07305 927466

Öffnungszeiten Pfarramt

Dienstags von 14.30 – 17:00 Uhr,
donnerstags von 17.00-19.00 Uhr